Sommerblut Archiv

Das Sommerblut Archiv wird sukzessive die kommenden Festivalinhalte archivieren und durchsuchbar machen. Die Jahre 2002-2011 werden kontinuierlich eingearbeitet.

Die aktuelle Festivalseite finden Sie immer unter: http://www.sommerblut.de

Alle Veranstaltungen in der Kategorie: 2016
Agnes Erkens und Erdal Aslan

Agnes Erkens und Erdal Aslan

Das Lied der Liebe

Gesänge abendländischer Liebeslyrik Die Sängerin Agnes Erkens und der Musiker Erdal Aslan, der verschiedene orientalische Lauten spielt, präsentieren eine Auswahl lyrisch und musikalisch kostbarer Lieder und Gesänge. Die Vielfalt und Schönheit der Stücke spannt einen Bogen über mehrere Jahrhunderte und zeigt die historischen Dimensionen eines kulturellen Austauschs. Das Duo bietet eine einzigartige Liedauswahl aus drei... »Details
Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft

Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft

MIRANDOLINA Sitcom dell ‘arte nach Carlo Goldoni

Was für eine Frau! Um die Wirtin Mirandolina, bei der die Männer Schlange stehen, entfacht sich ein leidenschaftlich-amüsanter Wettstreit um das Herz der selbstbewussten Frau. Zwischen den liebestollen Verehrern und Rivalen wird getrickst, und heimtückische Pläne werden geschmiedet: So spinnen sich Intrigen der Leidenschaft in Goldonis bekannter Komödie, gespielt von Studierenden des Studienganges Schauspiel der... »Details
ALL IN:

ALL IN:

Qualität und Öffnung von Kulturarbeit durch Inklusion Internationales Symposium

Inklusive Kulturprojekte sprengen die Grenzen des Gewohnten und können in besonderem Maße Diversität positiv erlebbar machen. Das Symposium geht mit internationalen Expertinnen und Experten sowie mit Künstlerinnen und Künstlern den Fragen nach, wie Inklusion in der kulturellen Praxis qualitätvoll gestaltet werden kann und wie sich Kulturpolitik, Kultureinrichtungen und Akteure für die Vielfalt von Fähigkeiten öffnen... »Details
Altentheater des Freien Werkstatt Theaters Köln

Altentheater des Freien Werkstatt Theaters Köln

Ein Lieben lang

Amor lädt in seinen Tanzpalast, und der Reigen der Geschichten vom Leben und Lieben nimmt seinen Anfang. Die Ballgesellschaft – 25 Männer und Frauen zwischen 63 und 93 Jahren – bringt gemeinsame und individuelle Erinnerungen, Erlebtes und aus Liebe Getanes, Wünsche und Utopien auf die Bühne. In der Inszenierung von Ingrid Berzau, Musikdramaturgie und Stimmcoaching... »Details
Andre Erlen

Andre Erlen

SOFT CORE – Ein Liebesfilmtheater

Sie berühren uns. Sie fesseln uns. Sie bringen uns zum Weinen und manchmal auch zum Lachen. Manche lieben sie, und andere hassen sie. Liebesszenen sind das Schmieröl der Filmindustrie, das unsere ungebrochene Sehnsucht nach erfüllter Liebe immer aufs Neue befeuert. Der Regisseur André Erlen und sein inklusives Ensemble lassen in „Soft Core“ die mächtigen Bildwelten... »Details
Andreas Kunz / Westfälisches Landestheater

Andreas Kunz / Westfälisches Landestheater

Seitenwechsel

Im Fußball gelten klare Regeln, wie auch eine Fülle ungeschriebener Gesetze. Wer sie einhält, kann viel erreichen, wer dagegen verstößt, wird bisweilen hart. Chris Chibnalls Theaterstück „Seitenwechsel“ zeigt, welch fatale Folgen ein vermeintlicher Tabubruch oder ein bloßer Verdacht haben kann. Der englische Drittliga-Trainer George berichtet von einer dramatischen Wende in seinem (Fußball-)Leben. Nach einem Remis... »Details
Barbara Wachendorff & Ensemble

Barbara Wachendorff & Ensemble

MYDENTITIY

Sieben Transfrauen und Transmänner, die sich mit ihren Geschlechterrollen und -identitäten auseinandersetzen, haben mit zwei Schauspieler*innen und drei Tänzer*innen unter der Anleitung von Regisseurin Barbara Wachendorff eine dokumentarische Theater-Tanzperformance entwickelt. Die Erfahrungen und Konflikte, die mit dem Kampf um eine eigene, selbstbestimmte Geschlechterrolle und –identität einhergehen, stehen bei dieser Arbeit im Mittelpunkt. Dabei spielt der... »Details
Bernd Lafrenz

Bernd Lafrenz

Romeo und Julia

Was auf städtischen Bühnen noch als Trauerspiel in Großbesetzung geboten wird, reduziert sich in Bernd Lafrenz Fassung auf ein höchst virtuoses Ein-Mann-Spiel. Der Shakespeare-Liebhaber nimmt sich nun auch der berühmtesten aller Liebesgeschichten an: „Romeo und Julia“. Längst zum Klischee geworden, kann Lafrenz dem Stoff dennoch etwas Neues abgewinnen. In einer dramatisch ausgeklügelten Parodie verleiht Bernd... »Details
Bühne 1

Bühne 1

PLAY LOUD

Ein Stück Theater von Falk Richter in der Bearbeitung von ‘bühne1‘ Ein Soundtrack bewegter Zweisamkeit. Leitmotiv des zwischenmenschlichen Mit- und Gegeneinanders. Eine disharmonische Sehnsucht zwischen Fremdheit und Nähe. Laute Bilder und feine Skizzen für ein Set, in dem Privates und Öffentliches im atemlosen Wechsel um Aufmerksamkeit ringen. Wie funktioniert die Ökonomie der Liebe im globalen Wettbewerb?... »Details
Charlott Dahmen & Karin Frommhagen

Charlott Dahmen & Karin Frommhagen

Dorthin wo Milch und Honig fließen. Fluchtspuren verfolgen

Hinweis: Das Parkhaus befindet sich auf der Dillenburger Straße gegenüber der Neuerburgstraße. (Googlemaps zeigt einen falschen Standort an. Bei Googlemaps bitte eingeben: Dillenburger Str. 27)   Hoch über der Stadt beginnt die inszenierte Fußreise durch Kalk. Burhan aus Afghanistan ist 15. Sein Vater ist von den Taliban getötet worden. Seine Mutter hat nur eine Hoffnung... »Details
Conchita Wurst und Band

Conchita Wurst und Band

Conchita live

Conchita spielt erstmals live mit ihrer Band und feiert damit ihre vergangenen zwei erfolgreichen Jahre seit ihrem überraschenden Sieg beim Eurovision Song Contest. Die Sängerin verwirklicht sich damit ihren Traum und möchte sich gleichzeitig bei ihren Fans bedanken. Mit den Bandmitgliedern Phillip Schröter am Klavier, Lukas Schönsgibl an der Gitarre, Florian Schafellner am Bass und... »Details
DIN A 13 tanzcompany

DIN A 13 tanzcompany

upDATING YOU

Digitale Weiten – Nähe auf Knopfdruck – surfen in fremde Wohnzimmer – like me or hate me 4every1 – verlockend, unkompliziert und anonym. Willkommen in den Cyber-Peepshows unseres Alltags! In der neuen dokumentarischen Tanztheaterproduktion untersucht DIN A 13 tanzcompany Potenzial und Grenzen virtueller Beziehungen. Wie beeinflusst das Internet unsere Egos und Identitäten? Werden durch die... »Details
Ein Konzert für Kölner & Flüchtlinge

Ein Konzert für Kölner & Flüchtlinge

Liebe verbindet

  Ein Konzert für Kölner & Flüchtlinge Schirmherrin Oberbürgermeisterin Henriette Reker Das Sommerblut Kulturfestival stellt im Rahmen seines 15jährigen Bestehens ein Thema in den Mittelpunkt, das so alt ist wie die Menschheit selbst: die Liebe. Angesichts der großen Zahl von Flüchtlingen, die gegenwärtig in unser Land kommen, steht unser Verständnis von Nächstenliebe, Respekt und Zusammenhalt... »Details
Elsa Artmann + Samuel Duvoisin

Elsa Artmann + Samuel Duvoisin

Kontakt abbilden/responding to feedback

Vernissage: Sa, 30.04., 20 Uhr Öffnungszeiten: Do und Fr 14 – 18 Uhr / Sa und So 10 – 18 Uhr 13. und 14.05. jeweils 19 Uhr Performance (Ausstellung an diesen Tagen bis 21 Uhr geöffnet) Die Ausstellung zeigt visuelle Übersetzungen körperlichen Empfindens in bewegte und gemalte Körperbilder. Gezeigt wird: Kontakt. In Malerei und Bewegung... »Details
ERÖFFNUNG

ERÖFFNUNG

Eröffnung Sommerblut Kulturfestival

Sommerblut feiert Jubiläum. Zum 15. Mal startet das Festival der Multipolarkultur in Köln. Vom 29. April bis 16. Mai 2016 erwartet die Menschen aus Köln, der Region und der ganzen Welt ein multipolares und innovatives Kulturprogramm mit Theater, Tanz, Musik, bildender Kunst, Film und Literatur. Sommerblut stellt im Jubiläumsjahr ein Thema in den Mittelpunkt, das... »Details
Gayle Tufts

Gayle Tufts

Love

Die Amerikanerin aus Berlin macht die Bühne zum Schauplatz ihres schillernden Liebeslebens – eine zum Schreien komische Abrechnung mit sämtlichen Stereotypen und Klischees zum Thema Liebe. Wie nebenbei erweitert Gayle Tufts die Szenerie um den Blick von außen auf das Land ihrer Wahl: Deutschland. Dabei verpackt sie persönliche Erfahrungen in verführerisch glitzernde Showeinlagen, ohne dass... »Details
Georgette Dee + Terry Truck

Georgette Dee + Terry Truck

ACH DU – MEIN ACH“

Oden an die Melancholie In der Melancholie vereinen sich Freude und Leid zu einer Weltsicht, in der sich Schwere und Leichtigkeit, Sinnlosigkeitsgefühle und Humor verbinden. Melancholie war schon immer verdächtig. Sie störte die Gewissheit, dass alles in Ordnung sei. Georgette Dee widmet ihr neues Programm der Sweet Melancholie. Begleitet am Flügel von Terry Truck erzählt... »Details
Helena Aljona Kühn und Ensemble

Helena Aljona Kühn und Ensemble

MITterNACHTstRAUM

Zwischen Hingabe und Alltag, Verschwendung und Pragmatismus, Leere und Exzess fragen wir uns nach der Liebe in unserer heutigen Zeit: gibt es noch Ekstase in unserem Leben? Ist die romantische Liebe eine Illusion, ein Zeitvertreib? Der Versuch, unserem Leben einen Sinn zu geben? Für die Ewigkeit oder nur für einen glückseligen Moment? Oder ist sie... »Details
Ibn Al Balad - Kinder dieses Landes

Ibn Al Balad – Kinder dieses Landes

Mein Herz heißt Hubschrauber - Improvisationen in Wort, Ton und Bild

“Wohin mit der Trauer über den Verlust der Heimat, wenn die eigene Zukunft ungewiss ist? Ein kreativer Schaffensprozess kann dabei helfen, eben solche Emotionen zu verarbeiten. Daniel Agi (Musiker), Beate Gördes (bildende Künstlerin), Cecilia Gray (Theatertherapeutin), Andrea Karimé (Autorin) und Fanja Raum (Musikerin) entwickeln mit geflüchteten Kindern und Jugendlichen Zauberkräfte, komponieren Songs, sammeln Sprachen und... »Details
Jo van Nelsen

Jo van Nelsen

Die Schlangendame

In der Grammophon-Lesung lässt Jo van Nelsen in seiner unnachahmlichen Art Otto Julius Bierbaums frivolen Roman aus dem Jahre 1896 lebendig werden. 2015 jährte sich Bierbaums Geburtstag zum 150. Mal – ein willkommener Anlass, an diesen einzigartigen Spötter des Kaiserreichs zu erinnern. Bei der Grammophonlesung kommt der Soundtrack zum Text direkt aus dem Trichter. Er... »Details
Kulturfinale 2016

Kulturfinale 2016

Kulturfinale

Mit der Mad Pride Parade zum Kulturfinale! 
Auch dieses Jahr gibt es wieder die ganz besondere Kundgebung zum Abschluss von Sommerblut. Nach dem Erfolg des letzten Jahres zieht die Mad Pride dieses Mal vom Ehrenfelder Bahnhof nach Odonien. Verrückt, behindert, asozial, unnormal, nicht dazugehörig – selten sind alle Menschen zusammen auf den Straßen unserer Stadt... »Details
KUNSTHAUS KAT18 KREATIVWERKSTATT BÜRGERSPITAL BASEL

KUNSTHAUS KAT18 KREATIVWERKSTATT BÜRGERSPITAL BASEL

Love Letters

Vernissage: Sa. 30.04.2016 / 16 h   Öffnungszeiten: Di. – Sa. 11 – 19 h // So. 15 – 19 h Hochzeitspaare, Liebesschwüre, Glamour & Glitter und rosa Romantik. Liebeskummer, unerfüllte Sehnsucht, Hörigkeit, Hass und Eifersucht. Heimatliebe, Tierliebe und Familienliebe. Love Letters ist eine Ausstellung zu einem ganz großen Gefühl – mit Zeichnungen, Malerei und Stickbildern... »Details
Literatur zum Essen

Literatur zum Essen

Skandal in Lima: Neffe liebt Tante - der Fisch in Tigermilch

Der Roman „Tante Julia und der Kunstschreiber“ des Peruaners Mario Vargas Llosa führt literarisch und kulinarisch in die Landeshauptstadt Lima. WDR-Moderator Ralph Erdenberger trägt vor. „Während wir tanzten, gruben sich meine Lippen langsam in ihren Hals, meine Zunge drang in ihren Mund und schlürfte ihren Speichel, ich drückte sie fest an mich, um ihren Busen,... »Details
Literatur-Oper Köln

Literatur-Oper Köln

Die Sehnsüchte der Frau Garlan

Frank Wedekind, Arthur Schnitzler, Guy de Maupassant und August Strindberg schildern Menschen, die sich auf der Suche nach der idealen Liebe in ihre unerreichbaren Sehnsüchte und Hoffnungen verstricken. Ihre romantischen Erwartungen führen sie in komische, melancholische und absurde Situationen. Aber über all dem Wahnsinn der Liebesverwirrungen schwebt die Poesie des Scheiterns. Die Literatur-Oper Köln verbindet... »Details
Look&Roll + Rollipop e.V.

Look&Roll + Rollipop e.V.

Kurzfilmfestival LOOK & Roll

Liebe und Freundschaft – wunderschön, aber nicht immer ganz einfach zu finden. Man kann sie nicht kaufen und man muss sich manchmal sehr darum bemühen. Wie verschieden die Suche danach verlaufen kann, das zeigen sechs Kurzfilme des internationalen Kurzfilmfestivals look&roll und Rollipop e.V. Mit Live- Audiodeskription über Kopfhörer, deutschen Untertiteln und Gebärdendolmetscher. WACKELKONTAKT Eike Swoboda... »Details
Mansour Sora Wade

Mansour Sora Wade

Der Preis der Vergebung (Le Prix du Pardon)

Regie: Mansour Sora Wade, Senegal 2002, 90 min, OF mit deutschen Untertiteln Das Fischerdorf liegt seit langer Zeit in einem seltsamen Nebel. Weder Opfer noch Gebete beenden diesen Fluch. Mbanick, der Sohn des sterbenden Marabuts, wagt es, die Geister herauszufordern und bringt dem Dorf die Sonne zurück. So gewinnt er die Liebe der schönen Maxoy... »Details
Mark Britton

Mark Britton

Ohne Sex geht’s auch (nicht)!

Bei den Frauen springen die Eier nicht mehr, aber bei den Männern auch nicht. Männer erleben ihre ‚Wechseljahre‘! Statt Hitzewallungen verspüren sie den Impuls, eine Harley zu kaufen. Denn das Haus ist gebaut, die Kinder aus dem Gröbsten raus – und was kommt jetzt? Ich bin zu jung, um alt zu sein! Mark Brittons Programm... »Details
Martin Fromme

Martin Fromme

Besser Arm ab als arm dran

Martin Fromme ist Deutschlands einziger asymmetrischer Komiker. Der Mann mit dem appen Arm inkludiert in seinem brandneuen Solo-Programm, was das Zeug hält. Das letzte Tabu wird gebrochen. Nicht-Behinderte werden auf die vorhandenen Arme genommen, Behinderte aber auch. Fromme hinterfragt ironisch Vorurteile und provoziert mit seinen Statements. Und dabei baut er gleichzeitig eine Brücke: einfach mal... »Details
Micah Fink

Micah Fink

The Abominable Crime

Regie: Micah Fink, Jamaika/USA 2013, 70 Min. OF mit deutschen Untertiteln Die junge Mutter Simone, die heute in den Niederlanden lebt, und der LGBTI-Aktivist Maurice, der nach Kanada floh, sind nur zwei von vielen lesbischen und schwulen JamaikanerInnen, die sich nach tätlichen Angriffen und Todesdrohungen gezwungen sahen, ihre Heimat zu verlassen. Homophobe Fanatiker in Jamaika... »Details
N.N. Theater meats Odonien

N.N. Theater meats Odonien

NOSFERATU nach Bram Stoker

Die Künstler des N.N.Theaters und der Regisseur George Isherwood stellen dieses packende Epos über Tod und Erotik, Horror und die Macht der Triebe fantastisch unheimlich auf die Bühne. Auf Odonien mit den skurrilen Skulpturen und Kunstwerken erlangt das Theaterspektakel zusätzlich eine besondere Faszination. Die Fassung lehnt sich stark an den Stummfilm von Friedrich Wilhelm Murnau... »Details
NAK NAK - Das Kunstlabor IM LINOCLUB

NAK NAK – Das Kunstlabor IM LINOCLUB

Paradies NAK NAK

Vernissage: Mi 04.05. ab 18 Uhr Öffnungszeiten: Fr, 17 – 20 / Sa und So 16 – 19 Uhr Am Anfang war Nichts, Nichts und lange Zeit wieder Nichts. Dann kam Etwas. Es war klein oder groß und es war gut, dass es da war. Plötzlich kam was Anderes, vielleicht war es gelb, vielleicht aber... »Details
Nic LaMue, Rolf Kuhlmann, Sabine Schiffner, Guido Preuß

Nic LaMue, Rolf Kuhlmann, Sabine Schiffner, Guido Preuß

Beatrice Cenci

Die Vatermörderin Beatrice Cenci ist zum Tode verurteilt. Schönheit und Anmut der stolzen Römerin bildet der Maler Guido Reni am Abend vor ihrer Hinrichtung ein letztes Mal ab. Reich und adelig wurde Beatrice geboren, aber misshandelt und missbraucht vom grausamen Vater. In einer Mischform aus Theaterperformance, Konzert und Malerei-Aktion rankt sich diese aufs Äußerste reduzierte... »Details
Ohrenkuss... da rein, da raus

Ohrenkuss… da rein, da raus

Gefühligkeit - Ohrenkuss und die Liebe

Liebe ist leichte Sache zu schreiben, aber sagen oft peinlich. Ich liebe dich, ich liebe dich viel mehr. Viele Menschen fragen sich: Wie ist das eigentlich mit der Liebe? Verlieben sich Menschen mit Down-Syndrom? Führen Sie eine Beziehung? Geht es ihnen mies, wenn sie Liebeskummer haben? Haben sie Sex? Die Antwort ist: Na klar. Aber:... »Details
Olinka Vištica und Dražen Grubišić

Olinka Vištica und Dražen Grubišić

Museum of Broken Relationships

ACHTUNG: Wegen einer außerplanmäßigen Veranstaltung im Alten Pfandhaus bleibt das Museum of Broken Relationships am Samstag, 7. Mai, einen Tag geschlossen. Ab Sonntag, 8.Mai, ist die Ausstellung wieder regulär geöffnet.   Vernissage: 30.04.2016 / 18 Uhr Finissage: 15.05.2106 / 15 Uhr/ mit der A Capella-Formation “Stimmkombinat” Öffnungszeiten: täglich von 16 – 19 Uhr Das Museum... »Details
Opernwerkstatt am Rhein

Opernwerkstatt am Rhein

Gesangsstunde mit Schwester Bernadetta

Singen mit Schwester Bernadetta – ein Mitsing-Stück. Zusammen werden Lieder gesungen wie z.B. „Schön ist es auf der Welt zu sein“, „Ein bisschen Frieden“, „Ich will keine Schokolade“ oder „Probier´s mal mit Gemütlichkeit“. Nach und nach erfahren die Zuschauer dabei, wie Schwester Bernadetta bei einer Wallfahrt der Ordensschwestern allein auf das Kloster aufpassen musste und... »Details
Oskar Roehler

Oskar Roehler

Lulu & Jimi

Regie: Oskar Roehler, Deutschland 2009, 90 Min. 50er Jahre in Deutschland: Rock’n Roll, Lebenslust und Rebellion liegen in der Luft. Lulu, zauberschöne Fabrikantentochter, verliebt sich in den smarten, aber mittellosen Schwarzen Jimi. Die kleinstädtische Umgebung ist entsetzt. Lulus Mutter (bitterböse: Katrin Sass) versucht, die reaktionären Kräfte ihrer Freunde gegen die unerwünschte Liebe zu mobilisieren: Sie... »Details
Paarungen Doppelvorstellung Cie Prototype Status & Cie Philippe Saire

Paarungen Doppelvorstellung Cie Prototype Status & Cie Philippe Saire

Lui & Artemis und NEONS Never Ever, Oh! Noisy Shadows

Lui & Artemis Cie Prototype Status Erzählt wird die paradoxe Reise eines älteren Paares, das im Geiste viel jünger ist als damals bei seiner ersten Umarmung. Im Alter wird das, was wir gemeinsam erlebt haben, immer präsenter. Die Zukunft, die noch bleibt, trägt keine großen Versprechungen mehr. Trotz gelebter Körper ist die liebende Frische lebendig.... »Details
Philippe Barassat

Philippe Barassat

Indésirables

Regie: Philippe Barassat, Frankreich 2013, 97 Min., s/w, frz. OF mit englischen Untertiteln Aldo, ein junger Pfleger, wird entlassen. Um weiterhin das Studium seiner Freundin Lucie und die Wohnung finanzieren zu können, rutscht er in die Rolle eines Sexualhelfers für Schwerbehinderte. Doch zwischen sexueller Hilfestellung und Prostitution besteht nur ein eher feiner Unterschied. Alle raten... »Details
Possible World e.V.

Possible World e.V.

Die Taube Zeitmaschine - eine Reise durch 2 Galaxien

Wenn die eigene Vergangenheit in den Geschichtsbüchern nicht vorkommt, ist diese unsichtbar… Sie sind überall. Immer starren sie uns an, die Hörenden. Doch was wissen sie über uns? Sie glauben, Gebärdensprache ist Pantomime oder international. Sie verstopfen sich die Ohren und meinen dann zu wissen, wie wir die Welt sehen. Sie denken, wir sind krank.... »Details
Prasqual

Prasqual

LIEBESLIEDER - BÜHNENWERK FÜR SECHS DARSTELLER

Wenn es Lieder ohne Worte gibt, müsste es auch Lieder ohne Musik geben, vielleicht sogar Lieder ohne Worte und ohne Musik? Kann man ein Lied mit den Händen singen? Durch die Liebe ist sowieso alles möglich. Also: Liebeslieder. Liebeslieder sind ein transmediales Werk, das sich aus den Körpern der Schauspieler wie eine musikalische Partitur entwickelt.... »Details
projek zukumpf

projek zukumpf

Diese Liebe

»projek zukumpf« ist zurück und wagt ein außerordentliches Experiment: Künstler*innen “mit” treffen auf Künstler*innen “ohne” geistige Beeinträchtigung und bilden autonom arbeitende Tandems. Es ist der Versuch eines künstlerischen Dialogs auf tatsächlicher Augenhöhe. Einzige Vorgabe ist dabei das Thema Liebe. Die große. Die romantische. Die einzige. Oder doch eine ganz andere? In Kooperation mit dem Kunsthaus... »Details
ROCHUS AUST/1. DEUTSCHES STROMORCHESTER  feat. Linda

ROCHUS AUST/1. DEUTSCHES STROMORCHESTER feat. Linda

GIRLS & STATIONS – SONGS OF TRANSIT / LINDA - Transit der Liebe

Was kam zuerst, die Frau oder die Tragödie? Einschlägige Religionspublikationen haben da klare Antworten, aber wirklich sicher ist lediglich, dass eine Tragödie ohne Frau nur halb so schön ist, wenn überhaupt. Wer konnte zuerst schwimmen, der Rhein oder die Rheintöchter? Früge man die Eiszeit, würde sie schallend lachen. Und, fährt ein Zug erst ab, bevor... »Details
Sally Potter

Sally Potter

Tango Lesson

Regie: Sally Potter, GB, F, Argentinien, D, NL 1997, 90 Min. Filmemacherin Sally schreibt an einem Drehbuch, das ihr immer weniger gefällt. Da entdeckt sie den Tango und nimmt Unterricht bei Pablo, einem argentinischen Tangotänzer (Tango-Star Pablo Veron). Im Laufe der Tanzstunden verlieben sie sich ineinander und schließen einen Pakt: Wenn er eine Tangotänzerin aus... »Details
Shakespeare Company Coelln (SCC)

Shakespeare Company Coelln (SCC)

ROMEO & JULIUS

Frei nach – und doch so nah an William Shakespeare Romeo & Julia von William Shakespeare ist die wohl berühmteste Liebesgeschichte der Weltliteratur. Selbst wer das Stück nicht im Detail kennt, weiß um die tragische Geschichte der jungen Liebenden. Mit der Neuinszenierung des Stückes durch die Shakespeare Company Coelln deutet Regisseur Hans-Peter Speicher den Hass... »Details
Studierende der Universität zu Köln

Studierende der Universität zu Köln

Magie – die Liebe zu den Dingen (und Undingen) | Performance

Vernissage: 3. Mai 2016 mit einer Performance um 19.30 Uhr Öffnungszeiten: Mo-Fr geöffnet bis 20 Uhr, Sa bis 13 Uhr Welche Dinge besitzen eine magische „Anziehungskraft“, sodass sie uns besetzen und wir sie selber besitzen wollen? Ist Liebe eine natürliche Form der Magie? Es geht um Gegenstände, Situationen, Ereignisse, die wir quasi-magisch erleben. Von Opferstätten... »Details
Theater im Depot Dortmund, zakk Düsseldorf, Zeche Carl Essen, Inklu:City Köln

Theater im Depot Dortmund, zakk Düsseldorf, Zeche Carl Essen, Inklu:City Köln

INKLU:CITY – Werkschau der vier Städte

INKLU:CITY ist ein künstlerisches Inklusionsprojekt, in dem die Diversität in der Stadt erlebt, erforscht und verhandelt wird. In INKLU:CITY treffen die unterschiedlichsten Menschen als Expert_innen ihrer Lebenswelt zusammen und bringen ihre Expertise und Perspektiven künstlerisch zum Ausdruck. Im Rahmen des zweijährigen Projektes INKLU:CITY folgen nun auf die Kölner Theaterproduktion „Schrei mich an“ vier weitere inklusive... »Details
Theater Köln-Süd

Theater Köln-Süd

„Ein Sommernachtstraum“ von William Shakespeare

Die frisch Verliebten Hermia und Lysander wollen heimlich im Wald heiraten, da sowohl der Fürst als auch die Nebenbuhler Helena und Demetrius nicht mit ihrer Liebe einverstanden sind. Aber sie haben nicht mit den göttlichen Wesen Oberon und Titania gerechnet, die mithilfe ihrer magischen Fähigkeiten und eines durchtriebenen Pucks alles durcheinander bringen. Als eine Truppe... »Details
Theaterlabor INC:

Theaterlabor INC:

#VIELLEICHT LIEBE VIELLEICHT#

Emotionen sind so einzigartig wie die Menschen. Theaterlabor INC: zeigt ein eindringliches szenisches Plädoyer für den Mut, sich zu den eigenen Gefühlen zu bekennen. In diesem Sanatorium der Liebeskranken gibt es Herzschlagszenen und bekenntnishafte Gedichte, kleine Geräusch-Symphonien und Opernarien, Pointen und melancholische Betrachtungen.#Vielleicht Liebe vielleicht# gewährt in fünf Viertelstunden einen Blick in die Wunderkammer des... »Details
Turbo Pascal

Turbo Pascal

Zwei - Eine Ritualschlacht

Wir könnten uns so lange gegenseitig ohrfeigen, bis einer aufhört. Wir könnten mehr Zeit im Kontakt mit gefährlichen Tieren verbringen. Oder wir könnten 2500 Kilometer aufeinander zulaufen, um uns dann zu trennen. So wie es das Künstlerpaar Marina Abramović und Ulay mit seiner Performance “The Lovers” auf der chinesischen Mauer vorgeschlagen hat. Turbo Pascal (Berlin)... »Details
Ugo Dehaes, Brüssel

Ugo Dehaes, Brüssel

Grafted

Im Mittelpunkt der Performance stehen Tanzpaare, die auch im richtigen Leben ein Paar sind. Zusammen kreieren sie eine äußerst körperliche Darbietung, die einen Blick in die inneren Zusammenhänge einer Beziehung gewährt. Wie stärken und unterstützen wir uns gegenseitig? Was macht Vertrauen aus? Diese intimen Aspekte einer Beziehung werden auf schöne und erdrückende Weise verkörpert. In... »Details
UN-LABEL

UN-LABEL

L

Do I need Labels to Love? Unschuldig, bedingungslos, leidenschaftlich, offen, egoistisch, ewig, unendlich, devot, obsessiv, süchtig, hysterisch, wütend, verrückt, rein, selten, einzigartig, platonisch, aggressiv, selbstmörderisch, verzweifelt, bezahlt, einseitig, egoistisch, selbstlos, schuldig verboten, dumm, peinlich, unmöglich, geheim, unausgesprochen, unerwartet, virtuell, verletzend, fiktiv, traurig, donnernd, gegenseitig, sexuell, hoffnungslos, freundlich, verflucht, unreif, natürlich, elterlich, krank, verdammt, gierig, naiv,... »Details