Sommerblut Archiv

Das Sommerblut Archiv wird sukzessive die kommenden Festivalinhalte archivieren und durchsuchbar machen. Die Jahre 2002-2011 werden kontinuierlich eingearbeitet.

Die aktuelle Festivalseite finden Sie immer unter: http://www.sommerblut.de

Alle Veranstaltungen in der Kategorie: Film
DAS INKLUSIVE FILMFESTIVAL DER AKTION MENSCH 2

DAS INKLUSIVE FILMFESTIVAL DER AKTION MENSCH 2

DIE KUNST SICH DIE SCHUHE ZU BINDEN

Eröffnung um 17:30 Uhr mit Martin Georgi (Vorstand Aktion Mensch) und Lisa Steinmann MdL Im Anschluss an den Eröffnungsfilm findet ein Publikumsgespräch statt. In Kooperation mit Caritasverband für die Stadt Köln e.V. und Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Ortsvereinigung Köln e.V.   Eröffnungsfilm Die Kunst sich die Schuhe zu binden Schweden 2011, 100 Min.,... »Details
DAS INKLUSIVE FILMFESTIVAL DER AKTION MENSCH 3

DAS INKLUSIVE FILMFESTIVAL DER AKTION MENSCH 3

ZWILLINGSBRÜDER. 53 SZENEN EINER KINDHEIT

Zwillingsbrüder. 53 Szenen einer Kindheit Schweden 2011, 80 Min., Schwedische Sprache mit deutschen Untertiteln (auch für Gehörlose)/Audiodeskription/Tonfassung für Schwerhörige Originaltitel: Pangpangbröder Regie: Axel Danielson Gustav und Oskar – Zwillinge aus Südschweden, die viel gemeinsam haben und doch unterschiedlich sind. Beide mit blondem Haar und blauen Augen, aber unverwechselbar: Gustav ist groß, Oskar kleinwüchsig. Regisseur Axel... »Details
DAS INKLUSIVE FILMFESTIVAL DER AKTION MENSCH 4

DAS INKLUSIVE FILMFESTIVAL DER AKTION MENSCH 4

MENSCH 2.0 DIE EVOLUTION IN UNSERER HAND

Mensch 2.0 Die Evolution in unserer Hand Deutschland /Schweiz 2012, 110 Min., Mit deutschen Untertiteln (auch für Gehörlose)/Audiodeskription/Tonfassung für Schwerhörige Originaltitel: Mensch 2.0 Regie: Alexander Kluge & Basil Gelpke Was ist der Mensch? Wird aus ihm zukünftig eine Maschine? Was ist Bewusstsein und was künstliche Intelligenz? Die Regisseure Alexander Kluge und Basil Gelpke folgen diesen... »Details
DAS INKLUSIVE FILMFESTIVAL DER AKTION MENSCH 5

DAS INKLUSIVE FILMFESTIVAL DER AKTION MENSCH 5

DEAF JAM

Deaf Jam USA 2011, 70 Min., Englische/ASL-Sprachfassung mit deutschen Untertiteln (auch für Gehörlose) /Audiodeskription/Tonfassung für Schwerhörige Originaltitel: Deaf Jam Regie: Judy Lieff Zwei Sprachen, zwei Kulturen, ein Gedicht – das ist die Geschichte von Deaf Jam. Regisseurin Judy Lieff erzählt von der gehörlosen Schülerin Aneta aus New York, deren Eltern aus Israel eingewandert sind. Sie... »Details
DAS INKLUSIVE FILMFESTIVAL DER AKTION MENSCH 6

DAS INKLUSIVE FILMFESTIVAL DER AKTION MENSCH 6

RACHELS WEG. AUS DEM LEBEN EINER SEXARBEITERIN

Rachels Weg. Aus dem Leben einer Sexarbeiterin Australien 2011, 72 Min., Englische Sprache mit deutschen Untertiteln (auch für Gehörlose)/Audiodeskription/Tonfassung für Schwerhörige Originaltitel: Scarlet Road Regie: Catherine Scott Rachel trifft John. Doch dies ist kein normales Rendezvous. Die Australierin Rachel arbeitet als Sexarbeiterin – sie besucht John, der Multiple Sklerose hat und seinen Rollstuhl mit dem... »Details
DAS INKLUSIVE FILMFESTIVAL DER AKTION MENSCH 7

DAS INKLUSIVE FILMFESTIVAL DER AKTION MENSCH 7

BLIND

Blind Südkorea 2011, 111 Min., DF/Audiodeskription/Untertitel für Gehörlose/Tonfassung für Schwerhörige Originaltitel: Beul-La-In-Deu Regie: Ahn Sang-hoon Ein Autounfall mit Fahrerflucht – doch zwei Menschen sind Zeugen der Szene: Die ehemalige Polizeistudentin Soo-ah, die erblindet ist, und der junge Gi-sub, der den Unfall gesehen haben will. Ein Ereignis, das kompliziert wird, da beide unterschiedliche Geschichten erzählen. Zuerst... »Details
Filmprogramm zum Thema Flucht 1

Filmprogramm zum Thema Flucht 1

BARBARA

Barbara Regie: Christian Petzold Spielfilm, Deutschland 2011, 98 Min. DDR, Sommer 1980. Barbara hat einen Ausreiseantrag gestellt. Sie ist Ärztin, nun wird sie strafversetzt, aus der Hauptstadt in ein kleines Krankenhaus tief in der Provinz, weitab von allem. Ihr Geliebter aus dem Westen arbeitet an der Organisation ihrer Flucht. Barbara wartet. Die neue Wohnung, die Nachbarn,... »Details
Filmprogramm zum Thema Flucht 2

Filmprogramm zum Thema Flucht 2

SPANIEN

Spanien Regie: Anja Salomonowitz Spielfilm, Österreich 2012, 102 Min. Der moldawische Flüchtling Sava will nach Spanien, doch strandet in der österreichischen Provinz. Er kommt der geheimnisvollen Restauratorin Magdalena näher. Ihr Ex-Mann ist Fremdenpolizist, er schnüffelt nicht nur Scheinehen hinterher, sondern auch seiner Frau. Und irgendwo hoch oben schwebt der spielsüchtige Kranfahrer Gabriel, ein gefallener Engel,... »Details
Filmprogramm zum Thema Flucht 3

Filmprogramm zum Thema Flucht 3

YOOLE - LE SACRIFICE

Yoole – Le Sacrifice Regie: Moussa Sene Absa Dokumentarfilm, Senegal 2010, 75 Min. OmdU Als einer der bedeutendsten westafrikanischen Filmschaffenden lehrte Moussa Sene Absa an einer Hochschule in der Karibik, als dort ein Wrack mit einer gespenstigen Fracht angeschwemmt wurde: 11 Leichen von Flüchtlingen aus Westafrika. Das Boot kam aus Senegal, dem Heimatland des Regisseurs... »Details
Filmprogramm zum Thema Flucht 4

Filmprogramm zum Thema Flucht 4

VOL SPÉCIAL

Vol Spécial Regie: Fernand Melgar Dokumentarfilm, Schweiz 2011, 100 Min. Original mit deutschen Untertiteln Der Filmemacher begab sich für neun Monate in das Abschiebegefängnis Frambois in Genf. Es beherbergt abgelehnte Asylsuchende und „irreguläre Migranten“. Einige sind seit Jahren in der Schweiz, haben sich integriert und eine Familie gegründet. Sie arbeiten, zahlen in die Sozialversicherung ein... »Details
Filmprogramm zum Thema Flucht 5

Filmprogramm zum Thema Flucht 5

WEIL ICH SCHÖNER BIN

Weil ich schöner bin Regie: Frieder Schlaich Spielfilm, Deutschland 2012, 81 Min. Charo ist 13, geht mit ihren Freunden in Berlin zur Schule und hat den coolsten aller Jungs im Visier. Ein ganz normales Teenie-Leben. Scheinbar. Denn Charo lebt seit Jahren ohne Papiere in Deutschland. Nicht einmal ihre beste Freundin Laura darf das wissen. Dann... »Details
Filmprogramm zum Thema Flucht 6

Filmprogramm zum Thema Flucht 6

A JIHAD FOR LOVE

A Jihad for Love – Dschihad für die Liebe Regie: Parvez Sharma Dokumentarfilm, USA/D/GB 2007, 78 min. Original mit deutschen Untertiteln Unter Berufung auf den Koran ist in vielen muslimischen Ländern Homosexualität ausdrücklich verboten. Abhängig von Regierung und Rechtsprechung, gibt es Strafen von der Auspeitschung bis hin zum Tod durch Steinigung. „Jihad for Love“ nimmt... »Details
Filmreihe Geld in Kooperation mit FilmInitiativ Köln e.V.

Filmreihe Geld in Kooperation mit FilmInitiativ Köln e.V.

Hyènes - Der Besuch der alten Dame

Regie: Djibril Diop Mambety Senegal 1992, 113 Min. Eine faszinierende Verfilmung des Dürrenmatt-Theaterstücks „Der Besuch der alten Dame“ im westafrikanischen Sahel. Linguere Ramatou kehrt „reich wie die Weltbank“ in ihren Heimatort zurück, aus dem sie einst verstoßen wurde. Sie bietet dem armen Städtchen eine Millionenspende an. Ihre Bedingung ist der Tod eines Bürgers, ihres früheren... »Details
Filmreihe Geld in Kooperation mit FilmInitiativ Köln e.V.

Filmreihe Geld in Kooperation mit FilmInitiativ Köln e.V.

Was bin ich wert?

Regie: Peter Scharf Deutschland 2014, 90 Min. Die Würde des Menschen ist antastbar – zumindest wenn es sich lohnt. „Was bin ich wert?“ entführt uns in eine Welt, in der Menschen auf Euro und Cent durchkalkuliert werden. Keine Utopie, sondern längst Realität! Experten in aller Welt behaupten, den Geldwert eines Menschen genau bestimmen zu können.... »Details
Filmreihe Geld in Kooperation mit FilmInitiativ Köln e.V.

Filmreihe Geld in Kooperation mit FilmInitiativ Köln e.V.

Bamako

Regie: Abderrahmane Sissako Mali/Frankreich 2006, 115 Min. Die schöne Sängerin Melé arbeitet in einer Bar und lebt mit ihrem arbeitslosen Mann Chaka in Trennung. Sie teilen sich mit anderen Bewohnern den Hinterhof eines Hauses in Bamako, der Hauptstadt des armen westafrikanischen Mali. Dort, wo Hochzeitsgesellschaften durchziehen, Waschtage zelebriert werden und es von Hühnern und Ziegen... »Details
Film_MinersShotDown

Filmreihe Geld in Kooperation mit FilmInitiativ Köln e.V.

Miners Shot Down

Regie: Rehad Desai Südafrika 2014, 85 Min. Im August 2012 erschoss die südafrikanische Polizei 34 streikende Minenarbeiter einer Platin-Mine in Marikana im Nordosten Südafrikas. Erinnerungen an Sharpeville und Soweto, Orte der blutigsten Verbrechen des Apartheidregimes, kehrten zurück in das kollektive Bewusstsein der Bevölkerung. MINERS SHOT DOWN rekonstruiert die Chronologie der Ereignisse von Marikana. Rehad Desai... »Details
Film_Mammon

Filmreihe Geld in Kooperation mit FilmInitiativ Köln e.V.

Werkstattgespräch: MAMMON

Per Anhalter durch das Geldsystem. Philipp Enders stellt sein aktuelles Filmprojekt vor MAMMON bringt Licht ins Dickicht eines Wirtschaftsdschungels, der von der Immobilien- über die Bankenkrise hin zur Sinnkrise geführt hat. Der Film entwirft einen Reiseführer durch die Welt des Geldes. Er illustriert die komplexen Zusammenhänge auf eine Art, dass sie jeder kapiert: Mit vielen... »Details
Filmreihe Tabu 1

Filmreihe Tabu 1

Between the Lines – Indiens drittes Geschlecht

Der Film dokumentiert die Bemühungen der Fotografin Anita Khemka, dem Leben der Hijras, den Angehörigen des „Dritten Geschlechts“ Indiens, näher zu kommen. Sie leben dort als Außenseiter am Rande der Gesellschaft ein Dasein voller Widersprüche: Hijras sind unfruchtbar, trotzdem haben sie in den Augen vieler Inder die Gabe, Fruchtbarkeit zu spenden. Und obwohl sie oftmals... »Details
Filmreihe Tabu 2

Filmreihe Tabu 2

Freak Orlando

Wie sollte diese Reise Orlandos je beendet sein, da doch der Wahnsinn noch unter uns ist und die Apokalypse als Entertainment noch nicht an Attraktivität verloren hat!? „Freak Orlando“ erzählt eine Irrtümer, Inkompetenz, Machthunger, Angst, Wahnsinn, Grausamkeit und Alltag umfassende “Histoire du Monde” am Beispiel der Freaks als kleines Welttheater in fünf Episoden. Regie: Ulrike... »Details
Filmreihe Tabu 3

Filmreihe Tabu 3

Die unheimlichen Frauen

Seit Anbeginn der Geschichte sind Frauen auch Täterinnen. Sie sind so mutig und tapfer wie die Männer, sie können genauso grausam und verbrecherisch sein und natürlich auch so geil. Dennoch existiert bis heute das Idealbild von Weiblichkeit‚ „aggressionslos – friedfertig – asexuell“, mit dem die Frauen über Jahrhunderte unterdrückt wurden. Der Film zeigt Soldatinnen, Partisaninnen,... »Details
Filmreihe Tabu 4

Filmreihe Tabu 4

We need to talk about Kevin

Die ehemalige Reisejournalistin Eva (Tilda Swinton) trägt eine schwere Last. Hat sie ein Monster erzogen? Ihr Sohn Kevin zeigte bereits als Baby eine eigenwillige Distanz, wird immer feindseliger. Der Vater sieht an seinem Sohn nichts Ungewöhnliches, doch Eva ist besorgt über die mangelnde Empathie und seine wachsende Lust an Zerstörung. Regisseurin Lynne Ramsay enthüllt erst... »Details
Filmreihe Tabu 5

Filmreihe Tabu 5

Captain Berlin versus Hitler

Das Hirn Adolf Hitlers hat überlebt. Die wahnsinnige Nazidoktorin Ilse von Blitzen engagiert Dracula, den Herrscher über Leben und Tod, höchstpersönlich. Er soll mit seinem Biss teutonisches Menschenmaterial wiederbeleben: ein Körper für den Führer … Als Lohn ist die jungfräuliche Maria auserkoren: die Tochter Captain Berlins. Superheld Captain Berlin sieht sich nun beiden Ungestalten gegenüber.... »Details
GREGOR ZOOTZKY

GREGOR ZOOTZKY

ZWISCHEN FRAU UND MANN SIND VIELE GESCHLECHTER

Der Zeichentrick-Kurzfilm „Hermes & Aphrodite“ von Gregor Zootzky erzählt die Geschichte eines Mädchens, das in der Pubertät einen kleinen Penis bekommt und dem keine Brüste wachsen. Der Film eröffnet die Perspektive, ein umfassenderes und integratives Denken über das allgegenwärtige Zwei-Geschlechter-Modell hinaus zu entwickeln. Die Ausstellung zeigt Szenenbilder, Skizzen und digitale Ausdrucke von Filmstills sowie Informationen... »Details
Look&Roll + Rollipop e.V.

Look&Roll + Rollipop e.V.

Kurzfilmfestival LOOK & Roll

Liebe und Freundschaft – wunderschön, aber nicht immer ganz einfach zu finden. Man kann sie nicht kaufen und man muss sich manchmal sehr darum bemühen. Wie verschieden die Suche danach verlaufen kann, das zeigen sechs Kurzfilme des internationalen Kurzfilmfestivals look&roll und Rollipop e.V. Mit Live- Audiodeskription über Kopfhörer, deutschen Untertiteln und Gebärdendolmetscher. WACKELKONTAKT Eike Swoboda... »Details
Mansour Sora Wade

Mansour Sora Wade

Der Preis der Vergebung (Le Prix du Pardon)

Regie: Mansour Sora Wade, Senegal 2002, 90 min, OF mit deutschen Untertiteln Das Fischerdorf liegt seit langer Zeit in einem seltsamen Nebel. Weder Opfer noch Gebete beenden diesen Fluch. Mbanick, der Sohn des sterbenden Marabuts, wagt es, die Geister herauszufordern und bringt dem Dorf die Sonne zurück. So gewinnt er die Liebe der schönen Maxoy... »Details
MEHRDAD HOSSEIN RAZI & ARJANG OMRANI

MEHRDAD HOSSEIN RAZI & ARJANG OMRANI

ON THE RUN

Ein experimentelles Dokumentarfilmprojekt von Mehrdad Razi und Arjang Omrani Zwei Künstler aus dem Iran haben mit jugendlichen Flüchtlingen, die in Köln leben, einen Dokumentarfilm erarbeitet. Es geht um das Thema, das alle Beteiligten vereint: was heißt es, das familiäre Umfeld hinter sich lassen zu müssen, auf der Flucht zu sein und in einem unbekannten Land... »Details
Micah Fink

Micah Fink

The Abominable Crime

Regie: Micah Fink, Jamaika/USA 2013, 70 Min. OF mit deutschen Untertiteln Die junge Mutter Simone, die heute in den Niederlanden lebt, und der LGBTI-Aktivist Maurice, der nach Kanada floh, sind nur zwei von vielen lesbischen und schwulen JamaikanerInnen, die sich nach tätlichen Angriffen und Todesdrohungen gezwungen sahen, ihre Heimat zu verlassen. Homophobe Fanatiker in Jamaika... »Details
Oskar Roehler

Oskar Roehler

Lulu & Jimi

Regie: Oskar Roehler, Deutschland 2009, 90 Min. 50er Jahre in Deutschland: Rock’n Roll, Lebenslust und Rebellion liegen in der Luft. Lulu, zauberschöne Fabrikantentochter, verliebt sich in den smarten, aber mittellosen Schwarzen Jimi. Die kleinstädtische Umgebung ist entsetzt. Lulus Mutter (bitterböse: Katrin Sass) versucht, die reaktionären Kräfte ihrer Freunde gegen die unerwünschte Liebe zu mobilisieren: Sie... »Details
Paula Wehmeyer und Jan van Ijken

Paula Wehmeyer und Jan van Ijken

Tabuzonen – Tiere töten

Jedes Mal, wenn wir Fleisch essen, müsste uns eigentlich bewusst sein, dass es ganz alltäglich ist, Tiere zu töten. Aber fast niemand möchte davon etwas sehen oder hören. Einige wenige Menschen – insbesondere Jäger – beschäftigen sich dagegen sehr intensiv mit dem Töten von Tieren. In seinem Film „Facing Animals“ hinterfragt der niederländische Filmemacher Jan... »Details
Philippe Barassat

Philippe Barassat

Indésirables

Regie: Philippe Barassat, Frankreich 2013, 97 Min., s/w, frz. OF mit englischen Untertiteln Aldo, ein junger Pfleger, wird entlassen. Um weiterhin das Studium seiner Freundin Lucie und die Wohnung finanzieren zu können, rutscht er in die Rolle eines Sexualhelfers für Schwerbehinderte. Doch zwischen sexueller Hilfestellung und Prostitution besteht nur ein eher feiner Unterschied. Alle raten... »Details
Sally Potter

Sally Potter

Tango Lesson

Regie: Sally Potter, GB, F, Argentinien, D, NL 1997, 90 Min. Filmemacherin Sally schreibt an einem Drehbuch, das ihr immer weniger gefällt. Da entdeckt sie den Tango und nimmt Unterricht bei Pablo, einem argentinischen Tangotänzer (Tango-Star Pablo Veron). Im Laufe der Tanzstunden verlieben sie sich ineinander und schließen einen Pakt: Wenn er eine Tangotänzerin aus... »Details
von Praunheim, Killguss, Wolf

von Praunheim, Killguss, Wolf

Tabuzonen – Schwule Nazis

Rosa von Praunheim (Film), Hans-Peter Killguss (NS-Dok), Ina Wolf (K.L.U.S.T.) Homosexualität und Rechtsextremismus? Klingt nach einem unvereinbaren Begriffspaar – tatsächlich aber gibt es schwule Neonazis. Der Film „Männer, Helden, Schwule Nazis“ (2004) von Rosa von Praunheim porträtiert schwule Männer, die offen rechts sind, Aussteiger, die von ihrer Faszination für Uniformen und Männerrituale erzählen. Im Anschluss... »Details