Sommerblut Archiv

Das Sommerblut Archiv wird sukzessive die kommenden Festivalinhalte archivieren und durchsuchbar machen. Die Jahre 2002-2011 werden kontinuierlich eingearbeitet.

Die aktuelle Festivalseite finden Sie immer unter: http://www.sommerblut.de

Alle Veranstaltungen in der Kategorie: Mixed
687PERFORMANCE/ANDRÉ JOLLES

687PERFORMANCE/ANDRÉ JOLLES

BLGRD 12

Die Musik- und Tanzperformance erzählt eine authentische Geschichte aus der serbischen Hauptstadt Belgrad. Dabei geht es um den zehn Jahre dauernden Jugoslawien-Krieg und seine Konsequenzen bis in die aktuelle Gegenwart der „Euro-Union“ hinein. Das Ensemble 687performance zeigt eine Montage von Tanz und Live-Musik des Musikerduos Tobias Hoffmann (Gitarre) und Max Andrzejewski (Schlagzeug). Vor dem Hintergrund... »Details
Anne Juren / Annie Dorsen

Anne Juren / Annie Dorsen

Magical

Das Solo-Tanzstück der Choreografin Anne Juren, in Zusammenarbeit mit der Regisseurin Annie Dorsen, verbindet Wegmarken feministischer Tanzperformance mit den Ritualen einer Zaubershow und spielt mit Illusionen, trickreichen Täuschungen und Verwandlungen. Die Gleichzeitigkeit von Magie, Choreografie und Performance überrascht mit der Kraft der Metamorphose, des Körpers, des magischen Objektes und der Vision des Publikums – und... »Details
Autonomes Zentrum

Autonomes Zentrum

ALLES GEHT - AZ BLEIBT!

Alles geht, nichts muss. Außer AZ! Ein Wochenende, 49 Stunden Zeit für ungezähmte Kunst und Kultur. Neue Impulse, Kreativität und Spontanität – Kunst in Echtzeit, Kunst im Hier und Jetzt, Kunst zum Selbermachen. Von Freitag bis Sonntag (24.05.-26.05.) entstehen Kunst und Kunstwerke aller Art, von Schreibwerkstatt, Lesung, unrhythmischer Noise Gymnastik, Jam-Session  über vegane Backwerke für... »Details
Barbara Locher-Otto

Barbara Locher-Otto

... und weg! Zweite Haut in Fetzen

Fetzen verbinden sich zu neuen Geweben. Stränge aus Altkleidern verbinden sich zu imaginären Formen. Sie laden ein zur Interaktion: Einsteigen, umhängen, ausprobieren. Kleidung ist unsere zweite Haut. Sie bietet Schutz, drückt unsere Identität aus, zeigt den sozialen Status. Früher war die Anschaffung teuer, die Kleidungsstücke sollten jahrelang halten. Heute locken Massenware aus Asien, Billig-Anbieter in... »Details
Bildungslandschaft Altstadt Nord

Bildungslandschaft Altstadt Nord

Urbane Tanzlandschaft

Start des Performance-Parcours am Alten Eisenbahnwaggon im Klingelpützpark.   Ein Stadtviertel wird tänzerisch belebt! UrBANe Tanzlandschaft Köln vereint tanzkünstlerische Projekte, die sich auf sehr unterschiedliche Weise mit der Entstehung und Entwicklung von Tanzstücken, Choreographie und Performance im öffentlichen Raum auseinandersetzen. Von Februar bis Mai 2014 haben Kinder und Jugendliche die Möglichkeit, mit renommierten Tanzschaffenden, bildenden... »Details
Blinde und Kunst e.V.

Blinde und Kunst e.V.

Nahaufnahmen

Ausstellung, Buchprojekt, Audiostück, Musikalische Lesung. In Nahaufnahmen artikulieren Menschen mit Behinderung ihre vielfältigen Erfahrungen mit dem eigenen Körperbild, den gesellschaftlichen Vorurteilen und Tabus hinsichtlich der Sexualität behinderter Menschen sowie den Wünschen nach und Vorstellungen von einem für sie gesunden Körpererleben. Das multimediale Projekt ist eine intime Sammlung aus Bildern, Schriftstücken und Tonmaterial zu den existenziellen... »Details
Blinde und Kunst e.V. / Barbara Wachendorff

Blinde und Kunst e.V. / Barbara Wachendorff

Nahverkehr

Ein Theaterprojekt über Sexualität und Behinderung Zwei Tabus betreten die Theaterbühne: Sexualität und Behinderung. In dem Theaterstück „Nahverkehr“ unter der Regie von Barbara Wachendorff geht es um Erotik, Sexualität, erotische Abenteuer – und um Menschen mit Behinderung. Es geht um Wünsche und Träume. Menschen mit Behinderung sind die Hauptdarsteller auf der Bühne. Dabei werden sie... »Details
Blinde und Kunst e.V. / Die Schlumper

Blinde und Kunst e.V. / Die Schlumper

Nahaufnahmen

Vernissage: 06.Mai 2014, 20:00 Öffnungszeiten: Mo-So 10 – 13 Uhr und 14 – 19 Uhr. Musikalische Lesung mit Buch- und CD-Präsentation 15.Mai 2014 20:00 (Eintritt 10 Euro / erm. 5 Euro)   Ausstellung, Buchprojekt, Audiostück, Musikalische Lesung. „Nahaufnahmen“ präsentiert eine Kunstausstellung mit Werken der Hamburger Künstlergemeinschaft „Die Schlumper“. Außerdem versammelt das Projekt in einem Buch... »Details
CAPUT (Heike Haupt) und Anton Fuchs

CAPUT (Heike Haupt) und Anton Fuchs

Die Farben des Geldes

„Die Erfahrung lehrt uns, dass die einzelnen Farben besondere Gemütsstimmungen geben“ (Johann Wolfgang von Goethe, Zur Farbenlehre) Welche Gemütsstimmung gibt uns die Farbe des Geldes? Mit dieser Frage setzen sich Anton Fuchs und Heike Haupt in der Ausstellung in der Kölner Quirin Bank auseinander. Aus der Affenserie von CAPUT (Heike Haupt) wird der letzte Teil... »Details
Der Tod

Der Tod

Mein Leben als Tod

„Der Volksmund sagt: die Besten sterben immer zu früh. – Fühlt man sich da nicht vernachlässigt? Gekränkt, wenn man noch am Leben ist?“ fragt der Sensenmann unschuldig seine Zuschauer. Der mehrfach ausgezeichnete Comedian spricht in schwarzer Kutte und ähnlich farbigem Humor zu seinem Publikum, erzählt über liegengebliebene Arbeit wie die Rentnerschwemme, liest aus seinem dunklen... »Details
Dr. Siegfried Heinz Xaver Saerberg

Dr. Siegfried Heinz Xaver Saerberg

The Making of Sexistenz: Konflikte, Interessen und kulturelle Vorgaben

Konflikte, Interessen und kulturelle Vorgaben. Dr. Siegfried Saerberg verbindet in seinen Projekten Wahrnehmen und Erkennen: Kunst erschafft aus Unsicherheiten neue Wahrnehmungsweisen. Kultur müsste sie allen zugänglich machen. Wissenschaft versucht, Gesetzmäßigkeiten zu entdecken. In diesem Vortrag berichtet Saerberg aus den diversen Erfahrungen innerhalb des Kulturprojekts Sexistenz. »Details
Eröffnung

Eröffnung

Sommerblut 2014 – Festival der Multipolarkulturen

Zum 13. Mal findet das Sommerblut Kulturfestival statt. Vom 02. bis 18. Mai 2014 erwartet die Menschen aus Köln, der Region und der ganzen Welt ein multipolares und innovatives Kulturprogramm mit Theater, Tanz, Musik, bildender Kunst, Performances, Film und Literatur. 2014 widmet sich Sommerblut dem Schwerpunkt „Tabu”. Über alle Genregrenzen hinweg stellt Sommerblut im Festival... »Details
Gabi Reinhardt

Gabi Reinhardt

Balkonballett Bocklemünd

Ein Stadtteil wird zur Bühne! Einen Abend lang werden die Bewohner von Bocklemünd ihren eigenen Stadtteil in ein anderes Licht tauchen. Sie stehen auf ihren Balkonen und erzählen dort wütend, glücklich oder träumend vom Bocklemünder Leben: Was bedeutet Gemeinschaft? Kenne ich meinen Nachbarn? Warum lebe ich hier und nicht anderswo? Das Publikum erwartet ein einmaliger,... »Details
Gemeinsam gegen Brustkrebs

Gemeinsam gegen Brustkrebs

PINK RIBBON MEETS

Mit „Pink Ribbon meets…“ rückt das Festival der Multipolarkultur ein Thema in den Fokus, das in unser Gesellschaft immer präsenter wird und dennoch nicht gern beim Namen genannt wird: Brustkrebs! Für die Benefizveranstaltungen haben sich Künstlerinnen in Eigeninitiative zusammengeschlossen, um mit ihrer Kunst und Begeisterungsfähigkeit die Brustkrebsorganisation Brustkrebs Deutschland e.V. zu unterstützen. Unter dem Motto... »Details
GertBuurmannUndHildegartScholten

Gerd Buurmann und Hildegart Scholten

Kunst gegen Bares

Kunst trifft auf Kapital – ohne Zwischenhändler. Bei ´Kunst gegen Bares´ präsentieren Künstler ihre Talente: vom Schauspielmonolog zum Kabarettbrüller, von eigenen Gedichten bis zur Eier-Jonglage im Kopfstand. Am Ende entscheidet das Geld des Publikums. Das Publikum ist Chef und bestimmt nach der Show durch Geldeinwurf in die Sparschweine aller Künstler, was ihm die Kunst wert... »Details
Höfinger & Hommelsheim

Höfinger & Hommelsheim

Birdsong

In “Birdsong” steht die menschliche Stimme, mit all ihren Ausdrucksmöglichkeiten, im Mittelpunkt. Die interdisziplinäre Performance verfolgt mit Stimm- und Klavierkompositionen, Bewegung, Text und Videoprojektionen die Spur der Stimme durch die Menschheitsgeschichte. Komponiert und geschrieben von Walli Höfinger und Christiane Hommelsheim, in Zusammenarbeit mit Jonathan Hart-Makwaia: Seit vielen Jahren erforschen die beiden Künstlerinnen die Wurzeln des... »Details
Ibn Al Balad - Kinder dieses Landes

Ibn Al Balad – Kinder dieses Landes

Mein Herz heißt Hubschrauber - Improvisationen in Wort, Ton und Bild

“Wohin mit der Trauer über den Verlust der Heimat, wenn die eigene Zukunft ungewiss ist? Ein kreativer Schaffensprozess kann dabei helfen, eben solche Emotionen zu verarbeiten. Daniel Agi (Musiker), Beate Gördes (bildende Künstlerin), Cecilia Gray (Theatertherapeutin), Andrea Karimé (Autorin) und Fanja Raum (Musikerin) entwickeln mit geflüchteten Kindern und Jugendlichen Zauberkräfte, komponieren Songs, sammeln Sprachen und... »Details
JENS ESCHERT

JENS ESCHERT

UTERUSWAAGEENTBINDUNG

Was ist Kindheit? Was bedeutet Erwachsenwerden? „Uteruswaageentbindung“ ist eine kleine Reise, auf der man sich mit sich selbst befasst, sich mit früheren und jetzigen Gefühlen auseinandersetzt. Über Umwege unter freiem Himmel führt der Weg zu einem Ort der Kindheit. Kindheit wird als Zeitraum verstanden, in dem man am authentischsten ist. Das Erwachsensein ist damit ein Zustand,... »Details
Jo van Nelsen

Jo van Nelsen

Die Schlangendame

In der Grammophon-Lesung lässt Jo van Nelsen in seiner unnachahmlichen Art Otto Julius Bierbaums frivolen Roman aus dem Jahre 1896 lebendig werden. 2015 jährte sich Bierbaums Geburtstag zum 150. Mal – ein willkommener Anlass, an diesen einzigartigen Spötter des Kaiserreichs zu erinnern. Bei der Grammophonlesung kommt der Soundtrack zum Text direkt aus dem Trichter. Er... »Details
JoanaZimmer

Joana Zimmer

A BLIND DINNER DATE

Joana Zimmer lädt ein zum „Blind Dinner Date“ im Dunkeln. Die blinde Sängerin liest Passagen aus ihrer Autobiografie “Blind Date: Die Welt mit meinen Augen sehen” und singt einige ihre Lieblingslieder. Das Musical-Dinner ist eine dunkle Erfahrung mit einem hochwertigen und speziell für den Genuss im Dunkeln komponierten 4-Gänge-Menü. Die Gäste werden von der charmanten... »Details

Karl Rahner Akademie

ORGANSPENDE: medizinische, ethische und religiöse Perspektiven

Die Daten sind bedrückend: –       12.000 Menschen warten bundesweit dringend auf eine Transplantation. –       Täglich versterben drei Wartende aufgrund mangelnder Bereitschaft zur Spende eines Organs. –       Trotz aller Anstrengungen ist die Zahl der Organspenden 2012 bundes- und landesweit gesunken. –       Es waren vor allem diverse Skandale in der deutschen Transplantationschirurgie, die das Thema wieder stärker... »Details
Frauengeschichtsverein_IreneFranken

Kölner Frauengeschichtsverein e.V. – Irene Franken

Verschwenden, ergaunern, sparen - Frauen und Geld

Ein Stadtrundgang zum Thema „Geld in Frauenhand“ – spannende Erkenntnisse sind garantiert. In den ‚Armutszeugnissen’ des frühen 19. Jahrhunderts überwiegen die gleichen sozialen Gruppen wie heute, wie z.B. alleinerziehende Frauen. Andere ergaunerten sich ihr Geld als Schmugglerin. Der wichtigste Besitz der Kölnerin war über Jahrhunderte ihre Aussteuer. Einige wenige reiche Frauen hinterließen Testamente und legten... »Details
KONRAD BEIKIRCHER & KAI MAGNUS STING

KONRAD BEIKIRCHER & KAI MAGNUS STING

EIN KABARETT-ABEND ZU EHREN VON HANS DIETER HÜSCH

Zwei Kenner in Sachen Hanns Dieter Hüsch bringen dem Grandseigneur des literarischen Kabaretts ein Ständchen. Da darf seine Heimat, der Niederrhein, nicht fehlen. Mit all seinen schwarzen Schafen und all den anderen, nicht zu vergessen die Frieda. Und Hagenbuch. Und wenn dann der Kleinheisterkamp mit Hein Lindemann anne Theke steht und philosophiert… Wüsst’ man schon... »Details
KULTURFINALE

KULTURFINALE

WIR SIND MENSCHEN

Über alle Grenzen und Konventionen hinweg feiert Sommerblut zusammen mit dem Odonien und der Lutherkirche-Südstadt „Wir sind Menschen“. Die künstlerische, spirituelle, dialogische Feier schafft den Rahmen für einen Dialog, der Grenzen überschreitet und Brücken schlägt. Das Programm greift das brisante Thema Flucht auf und lädt die Besucher zu einer offenen Auseinandersetzung ein. Odonien könnte dafür... »Details
Kulturfinale 2014

Kulturfinale 2014

Wir sind Menschen

Beim Kulturfinale feiert Sommerblut zusammen mit Odonien und der Lutherkirche Südstadt „Wir sind Menschen“. Über alle Grenzen hinweg schafft die Feier den Rahmen für einen Dialog, der Brücken zwischen allen Menschen schlägt und dabei die Besucher mit ihren eigenen persönlichen Vorstellungen von Tabus konfrontiert. Das Kölner Künstlerkollektiv Captain Borderline empfängt die Gäste mit einer zum... »Details
Kulturfinale 2015

Kulturfinale 2015

Mad Pride

Mit der Mad Pride Parade zum Kulturfinale! Zum ersten Mal gibt es bei Sommerblut in diesem Jahr eine ganz besondere Kundgebung. Verrückt, behindert, asozial, unnormal, nicht dazugehörig - selten sind alle Menschen zusammen auf den Straßen unserer Stadt zu sehen. Das ändert sich mit der Mad Pride. Die Parade erregt Aufmerksamkeit für das Leben aller... »Details
Kulturfinale 2016

Kulturfinale 2016

Kulturfinale

Mit der Mad Pride Parade zum Kulturfinale! 
Auch dieses Jahr gibt es wieder die ganz besondere Kundgebung zum Abschluss von Sommerblut. Nach dem Erfolg des letzten Jahres zieht die Mad Pride dieses Mal vom Ehrenfelder Bahnhof nach Odonien. Verrückt, behindert, asozial, unnormal, nicht dazugehörig – selten sind alle Menschen zusammen auf den Straßen unserer Stadt... »Details
Kundi, Biffio & Würzbach

Kundi, Biffio & Würzbach

Gewalt gegen Frauen und die Defragmentierung des Ich

In der Erfahrung von körperlicher und physischer Gewalt wehren sich Frauen immer mehr gegen den Status des Opfers. Sie wandeln sich zu Protagonistinnen ihrer Geschichte. Malin G. Kundi (Fotoprojektionen), Gesa Biffio (Cello) und Natascha Würzbach (Texte) illustrieren das in Bildern, Texten und Musikimprovisationen. In der Performance erproben die drei Künstlerinnen die Neugestaltung des weiblichen Ich... »Details
Kat18_KertinRecker

Kunsthaus KAT18 / Kerstin Recker

MODE. Mit gewissem Extra

Modezeichnungen auf Papier, Keramik, Stoff von Kerstin Recker „Ich würde mir gerne einen flauschigen Mantel kaufen, ein Kleid aus Seide und eine schwarze Handtasche. Ein Sommerkleid aus Stoff, ein Armband aus Brillanten und schicke bunte Turnschuhe aus Stoff. Einen Pullover mit Papageien aus Pailletten, einen roten Hut aus Stoff und einen Ring mit Diamanten. Eine... »Details
Literatur zum Essen

Literatur zum Essen

Skandal in Lima: Neffe liebt Tante - der Fisch in Tigermilch

Der Roman „Tante Julia und der Kunstschreiber“ des Peruaners Mario Vargas Llosa führt literarisch und kulinarisch in die Landeshauptstadt Lima. WDR-Moderator Ralph Erdenberger trägt vor. „Während wir tanzten, gruben sich meine Lippen langsam in ihren Hals, meine Zunge drang in ihren Mund und schlürfte ihren Speichel, ich drückte sie fest an mich, um ihren Busen,... »Details
Malmime

Malmime – Hasan Hüseyin Deveci

Erinnern – Gedenken – Gestalten

Die Installation vermittelt armenische Geschichte und setzt sich interaktiv mit der Tragödie des armenischen Genozids auseinander. Zum 100. Jahrestag soll unter dem Motto „Erinnern – Gedenken – Gestalten“ der unterschiedliche Umgang mit der Geschichte und der Erinnerung des armenischen Leidens verdeutlicht werden. Im aktiven Austausch zwischen Kunst, Kultur und Geschichte werden nationale und transnationale Erinnerungskulturen... »Details
Mark Benecke

Mark Benecke

Kriminalbiologie

Tabus? Die kennt Mark Benecke nicht! Der Maden-Experte und Kriminalbiologe erklärt unterhaltsam, leidenschaftlich und auf den Punkt die Bedeutung von Käferfraß, Schmeißfliegenlarven und Madenbefall für die kriminalistische Spurensicherung. Er ist fasziniert von den Möglichkeiten der Kriminalbiologie und der DNA-Technik. Durch seinen Vortrag wird eine verwesende Leiche zum Faszinosum. Man könnte ihn auch als eine Art... »Details
Meine Damen und Herren

Meine Damen und Herren

SEX – Alle Lust will Ewigkeit

Ein Mann und eine Frau verbringen einen Abend zusammen. Als der Gesprächsstoff ausgeht, beginnen sie, sich Geschichten vorzulesen. Es sind Geschichten und Gedichte über die Liebe, über Erotik, über Sex. Das Besondere an den beiden? Sie ist Rentnerin und weit über 70. Er ist Anfang 20 und geistig behindert. Unerfahrene Liebeshungrige mit Behinderung und alte... »Details
Nic LaMue, Rolf Kuhlmann, Sabine Schiffner, Guido Preuß

Nic LaMue, Rolf Kuhlmann, Sabine Schiffner, Guido Preuß

Beatrice Cenci

Die Vatermörderin Beatrice Cenci ist zum Tode verurteilt. Schönheit und Anmut der stolzen Römerin bildet der Maler Guido Reni am Abend vor ihrer Hinrichtung ein letztes Mal ab. Reich und adelig wurde Beatrice geboren, aber misshandelt und missbraucht vom grausamen Vater. In einer Mischform aus Theaterperformance, Konzert und Malerei-Aktion rankt sich diese aufs Äußerste reduzierte... »Details
Ohrenkuss... da rein, da raus

Ohrenkuss… da rein, da raus

Gefühligkeit - Ohrenkuss und die Liebe

Liebe ist leichte Sache zu schreiben, aber sagen oft peinlich. Ich liebe dich, ich liebe dich viel mehr. Viele Menschen fragen sich: Wie ist das eigentlich mit der Liebe? Verlieben sich Menschen mit Down-Syndrom? Führen Sie eine Beziehung? Geht es ihnen mies, wenn sie Liebeskummer haben? Haben sie Sex? Die Antwort ist: Na klar. Aber:... »Details
Opernwerkstatt am Rhein

Opernwerkstatt am Rhein

Gesangsstunde mit Schwester Bernadetta

Singen mit Schwester Bernadetta – ein Mitsing-Stück. Zusammen werden Lieder gesungen wie z.B. „Schön ist es auf der Welt zu sein“, „Ein bisschen Frieden“, „Ich will keine Schokolade“ oder „Probier´s mal mit Gemütlichkeit“. Nach und nach erfahren die Zuschauer dabei, wie Schwester Bernadetta bei einer Wallfahrt der Ordensschwestern allein auf das Kloster aufpassen musste und... »Details
Prasqual

Prasqual

LIEBESLIEDER - BÜHNENWERK FÜR SECHS DARSTELLER

Wenn es Lieder ohne Worte gibt, müsste es auch Lieder ohne Musik geben, vielleicht sogar Lieder ohne Worte und ohne Musik? Kann man ein Lied mit den Händen singen? Durch die Liebe ist sowieso alles möglich. Also: Liebeslieder. Liebeslieder sind ein transmediales Werk, das sich aus den Körpern der Schauspieler wie eine musikalische Partitur entwickelt.... »Details
projek zukumpf

projek zukumpf

Diese Liebe

»projek zukumpf« ist zurück und wagt ein außerordentliches Experiment: Künstler*innen “mit” treffen auf Künstler*innen “ohne” geistige Beeinträchtigung und bilden autonom arbeitende Tandems. Es ist der Versuch eines künstlerischen Dialogs auf tatsächlicher Augenhöhe. Einzige Vorgabe ist dabei das Thema Liebe. Die große. Die romantische. Die einzige. Oder doch eine ganz andere? In Kooperation mit dem Kunsthaus... »Details
Pusteblume, ZAK, Sommerblut

Pusteblume, ZAK, Sommerblut

Verflüchtigung - Can there be identity without otherness?

Can there be identity without otherness? Mit dieser Grundsatzfrage beschäftigt sich die inklusive Theaterperformance VERFLÜCHTIGUNG. 20 Künstlerinnen und Künstler aus Deutschland und Europa erforschen die Bedeutung und den Reiz des Andersseins, des ‘Nicht der Norm entsprechen’. Was bedeutet es für unsere moderne Gesellschaft, wenn Menschen sich nicht an sogenannte Standards, also gesellschaftliche Normen und Werte,... »Details
ROCHUS AUST/1. DEUTSCHES STROMORCHESTER  feat. Linda

ROCHUS AUST/1. DEUTSCHES STROMORCHESTER feat. Linda

GIRLS & STATIONS – SONGS OF TRANSIT / LINDA - Transit der Liebe

Was kam zuerst, die Frau oder die Tragödie? Einschlägige Religionspublikationen haben da klare Antworten, aber wirklich sicher ist lediglich, dass eine Tragödie ohne Frau nur halb so schön ist, wenn überhaupt. Wer konnte zuerst schwimmen, der Rhein oder die Rheintöchter? Früge man die Eiszeit, würde sie schallend lachen. Und, fährt ein Zug erst ab, bevor... »Details
SilkeZ_Resistance

Silke Z./resistdance.

TalenteTausch

Tausche „Rasen mähen“ gegen „Mathematik-Hausaufgaben“ Tausche „Haare schneiden“ gegen „Steuererklärung machen“ Tausche „Nähkurs“ gegen „Yogastunde“ oder auch „Kinderparty“ gegen „Autoreifen wechseln“ Wer braucht da noch Geld? Unsere Fähigkeiten und unser Können reichen vollkommen aus… Und was tauschst du? »Details
Sommerblut 2013

Sommerblut 2013

Eröffnung

Zum zwölften Mal findet dieses Jahr das Sommerblut Kulturfestival statt. Vom 9. bis 26. Mai bietet das Festival den Menschen aus Köln, der Region und der ganzen Welt ein alternatives und genreübergreifendes Kulturprogramm. Schwerpunkt in diesem Jahr ist das Thema Flucht. In den verschiedensten Ausdrucksformen der Kunst wird das brisante und aktuelle Thema aufgegriffen und... »Details
Susanne Pätzold + Alex Burgos

Susanne Pätzold + Alex Burgos

Bis dass der Tanz uns scheidet

Love-Comedy – mit Übertitelung für Menschen mit Hörbehinderung Adam und Ela könnten das ideale Traumpaar sein. Es verbinden sie tiefe Liebe, Begehren und die gemeinsame Leidenschaft: der Tanz. Zu schade, dass sie einfach überhaupt nicht zueinander passen. Mit acht anmutigen, abgründigen Tänzen und in sieben streitlustigen Szenen erzählen Adam und Ela ihre durchgeknallte Liebesgeschichte. Immer... »Details
TEATRO DUE MONDI

TEATRO DUE MONDI

GRENZENLOS

Im Sommer 2011 hat das Teatro Due Mondi einen Theaterworkshop mit einer Gruppe von afrikanischen Flüchtlingen gestartet, die während des Libyen-Krieges in Lampedusa gestrandet sind. Etwa 30 Männer aus Nigeria, Ghana, Gambia, Pakistan, Tunesien und dem Tschad wurden in ausgedienten Schulen im Umland von Faenza untergebracht, weitgehend von der Außenwelt abgeschnitten. Im Workshop wurden gemeinsam... »Details
Theater im Depot Dortmund, zakk Düsseldorf, Zeche Carl Essen, Inklu:City Köln

Theater im Depot Dortmund, zakk Düsseldorf, Zeche Carl Essen, Inklu:City Köln

INKLU:CITY – Werkschau der vier Städte

INKLU:CITY ist ein künstlerisches Inklusionsprojekt, in dem die Diversität in der Stadt erlebt, erforscht und verhandelt wird. In INKLU:CITY treffen die unterschiedlichsten Menschen als Expert_innen ihrer Lebenswelt zusammen und bringen ihre Expertise und Perspektiven künstlerisch zum Ausdruck. Im Rahmen des zweijährigen Projektes INKLU:CITY folgen nun auf die Kölner Theaterproduktion „Schrei mich an“ vier weitere inklusive... »Details
Totentanz Café

Totentanz Café

Weggegangen – Platz vergangen?

Weggegangen – Platz vergangen? Wir sprechen über das Tabu-Thema Tod und haben Freude dabei! Was bleibt von uns, wenn wir nicht mehr leben? Machen wir Platz für neue Dinge? Wollen wir Spuren hinterlassen für die, die nach uns kommen? Über all das sprechen wir bei einem Picknick an einer langen Tafel in der wunderschönen Orangerie... »Details
UN-LABEL

UN-LABEL

L

Do I need Labels to Love? Unschuldig, bedingungslos, leidenschaftlich, offen, egoistisch, ewig, unendlich, devot, obsessiv, süchtig, hysterisch, wütend, verrückt, rein, selten, einzigartig, platonisch, aggressiv, selbstmörderisch, verzweifelt, bezahlt, einseitig, egoistisch, selbstlos, schuldig verboten, dumm, peinlich, unmöglich, geheim, unausgesprochen, unerwartet, virtuell, verletzend, fiktiv, traurig, donnernd, gegenseitig, sexuell, hoffnungslos, freundlich, verflucht, unreif, natürlich, elterlich, krank, verdammt, gierig, naiv,... »Details