Sommerblut Archiv

Das Sommerblut Archiv wird sukzessive die kommenden Festivalinhalte archivieren und durchsuchbar machen. Die Jahre 2002-2011 werden kontinuierlich eingearbeitet.

Die aktuelle Festivalseite finden Sie immer unter: http://www.sommerblut.de

Alle Veranstaltungen in der Kategorie: Literaturhaus
ANDREAS KNIGGE

ANDREAS KNIGGE

SEX & EROTIK IM COMIC

Eine Entwicklungsgeschichte… Wann, wie und wo tauchen Sex und Erotik im Comic auf? Andreas Knigge, Comic-Kenner und „Wegbereiter der kritischen Comic-Rezeption“ in Deutschland, begibt sich auf archäologische Spurensuche, wie der Sex in die einstige Kinderliteratur Comic Einzug hielt: von den wilden 68er-Jahren (“Barbarella” & Co) bis heute. Seit 2012 setzt sich das Literaturhaus Köln in... »Details
Anthony Phelps

Anthony Phelps

Verlorene Heimat Haiti: Der Zwang des Unvollendeten

Der haitianische Autor und Vortragskünstler Anthony Phelps, geboren 1928, erzählt in „Der Zwang des Unvollendeten“ von Simon Nodier, Bildhauer und Schriftsteller, der Haiti nach 25 Jahren im Ausland besucht. Er muss bald feststellen, dass das Land, das er in Erinnerung hat, nicht mehr existiert und möglicherweise nie existiert hat. In den Begegnungen Nodiers mit Freunden... »Details
DAVID WAGNER

DAVID WAGNER

LEBEN

Die Geschichte einer Organtransplantation „Wir haben ein passendes Spenderorgan für Sie.“ Auf diesen Anruf hat der junge, sterbenskranke Mann gewartet. Vor diesem Anruf hat er sich gefürchtet. Soll er den Schritt ins Ungewisse wagen? David Wagner liest aus seinem Buch „Leben“, das von der Geschichte und Vorgeschichte einer Organtransplantation handelt: von den langen Tagen und... »Details
THOMAS B. SCHUMANN & BERNT HAHN

THOMAS B. SCHUMANN & BERNT HAHN

ZUM 80. JAHRESTAG DER BÜCHERVERBRENNUNG 1933

Im Mai und Juni 1933 wurden in deutschen Städten Bücher verbrannt. Mit dieser Aktion setzte die Verfolgung von Autorinnen und Autoren ein, die den Nationalsozialisten etwa aufgrund ihrer Herkunft, ihrer politischen oder religiösen Überzeugungen, ihrer Lebensweise missliebig waren. Die Auswahl der Bücher basierte auf der „Schwarzen Liste“, die sich auf 12.400 Titel und das Gesamtwerk... »Details