Sommerblut Archiv

Das Sommerblut Archiv wird sukzessive die kommenden Festivalinhalte archivieren und durchsuchbar machen. Die Jahre 2002-2011 werden kontinuierlich eingearbeitet.

Die aktuelle Festivalseite finden Sie immer unter: http://www.sommerblut.de

In der Eremitage Weidengasse wird “Die Bakchenmaschine” in Gang gesetzt. Alles ist vorhanden, um ein einwandfreies Funktionieren der Maschine zu gewährleisten: Zwei Opernsängerinnen, versorgt mit reichlich Wein und Spirituosen und losen Liedern. Eine Dichterin, die uns in ein Dutzend Geschichten von Enthemmung und Grenzüberschreitung hineinzieht. Und zwei Musiker, die an verschiedenen Instrumenten schwelgen und toben und die Sängerinnen zu ungeahnten Höhen und Tiefen entführen. Dazu ein Maler der bacchantischen Diven im Furor der Farben und mittendrin ein Koch, der an einem Riesenwok Stärkendes und Köstliches bereitet, an dem er alle teilhaben lässt.

Die Bakchenmaschine ist eine Versuchsanordnung, bei der in einer eintägigen Performance der Einfluss des Rausches auf den kreativen Prozess nicht nur behauptet, sondern vollzogen und untersucht wird. Die anschließenden zwei Wochen dokumentiert eine Ausstellung diesen außergewöhnlichen Tag und was an ihm entstanden ist.

Text und Lesung – Sabine Schiffner, Sängerinnen – Dorothea Kares, Nicola Müllers, Cello, Spinett, Schlagwerk – Felicitas Servi, Guido Preuß, Walter Mik, Kochperformance – Oliver Schneider, Komposition und Livemalerei – Rolf Kuhlmann

Fotos der Veranstaltung

Fotos: ORLOFF PHOTO


Videos der Veranstaltung