Eine Theaterperformance zum Thema Burnout

Zehn Menschen, die einen Burnout durchlebt haben, und drei Schauspieler, eine Sängerin und ein Tänzer gingen gemeinsam auf eine szenische Entdeckungsreise. Sie spürten dem Zusammenhang zwischen individueller Disposition und den gesellschaftlichen Bedingungen nach, die dazu beitragen, dass das Burnout-Syndrom immer größere Verbreitung findet und dennoch in hohem Maße tabuisiert wird.

Aberwitzige Anforderungen wurden zu aberwitzigen Theater-Szenen verdichtet. Die Inszenierung von Regisseurin Barbara Wachendorff mit der Dramaturgie von Joachim Henn erlaubte verzweigte Einsichten in eine Form der Depression, die – wie es scheint – immer nur die anderen haben dürfen.

Es spielen:
Barin Bhattacharyya, Thomas Breuer, Petra Frechen, Detlef Kaiser, Ines Langel, Hubert Laschet, Sarah Schultz, Ella Sebastian-Strube, Angelika Zander und Matthias Caspari, Charles Ripley, Heike Trinker

Es singt:
Leslie Mader

Es tanzt:
Hayato Yamaguchi

Regie: Barbara Wachendorff

Logo_Ausgebrannt_web

Ausgebrannt_Auschr_eflyer gesamt_Bild (c) foto ovokuro : photocase.de

FOTOAUSWAHL