Sommerblut Archiv

Das Sommerblut Archiv wird sukzessive die kommenden Festivalinhalte archivieren und durchsuchbar machen. Die Jahre 2002-2011 werden kontinuierlich eingearbeitet.

Die aktuelle Festivalseite finden Sie immer unter: http://www.sommerblut.de

Alle Veranstaltungen zum Thema: Gewalt
DIN A 13 tanzcompany - CONtraSENTIDO

DIN A 13 tanzcompany – CONtraSENTIDO

CONtraSENTIDO

CONtraSENTIDO (Venezuela) ist laut und schrill – Wut, Gewalt, Korruption sind in Venezuela an der Tagesordnung. Einen Ort der Stille gibt es nicht und wenn, dann wird dieser sofort wieder von den teils selbst geschaffenen Lebensumständen zerstört. In Zusammenarbeit mit AM – Danza de Habilidades Mixtas Zur Thematik „Umbruch“ entstanden seit 2011 unter der künstlerischen Leitung... »Details
Filmreihe Tabu 3

Filmreihe Tabu 3

Die unheimlichen Frauen

Seit Anbeginn der Geschichte sind Frauen auch Täterinnen. Sie sind so mutig und tapfer wie die Männer, sie können genauso grausam und verbrecherisch sein und natürlich auch so geil. Dennoch existiert bis heute das Idealbild von Weiblichkeit‚ „aggressionslos – friedfertig – asexuell“, mit dem die Frauen über Jahrhunderte unterdrückt wurden. Der Film zeigt Soldatinnen, Partisaninnen,... »Details
HEADFEEDHANDS & PAOLO FOSSA

HEADFEEDHANDS & PAOLO FOSSA

EIN GETEILTER ABEND ZU TERRORISMUS & OBSESSION

Ein geteilter Abend zu Obsession und Terrorismus. Die zwei Künstlergruppen HeadFeedHands und Paolo Fossa arbeiten derzeit in ihren neuen Stücken an vergleichbaren Fragestellungen und forschen über die Bereitschaft von Menschen zu extremem Handeln. Die Herangehensweise und die sich daraus entwickelnde Bilder- und Bewegungssprache ist unterschiedlich. In einem gemeinsamen Abend stellen die Künstler work-in-progress-Ausschnitte beider Produktionen... »Details
KAMMEROPER KÖLN

KAMMEROPER KÖLN

AUFSCHREI DER VERDAMMTEN - DIE BEWEGENSTEN ARIEN DER OPERNGESCHICHTE

Prostitution, Krankheit, Armut, Fremdheit, Gewalt und Todessehnsucht. Soziale Ausgrenzung und gesellschaftliche Ächtung gehören zu den Stoffen des Musiktheaters seit es Oper gibt. Existenzen am Rande unserer Gesellschaft im Wandel der Jahrhunderte werden in den Mittelpunkt gerückt. Vieles, was heute selbstverständlich scheint, war zur Zeit der Uraufführungen skandalös und verstörend, aber faszinierten auch. Die tragischen Arien... »Details
Kundi, Biffio & Würzbach

Kundi, Biffio & Würzbach

Gewalt gegen Frauen und die Defragmentierung des Ich

In der Erfahrung von körperlicher und physischer Gewalt wehren sich Frauen immer mehr gegen den Status des Opfers. Sie wandeln sich zu Protagonistinnen ihrer Geschichte. Malin G. Kundi (Fotoprojektionen), Gesa Biffio (Cello) und Natascha Würzbach (Texte) illustrieren das in Bildern, Texten und Musikimprovisationen. In der Performance erproben die drei Künstlerinnen die Neugestaltung des weiblichen Ich... »Details
LITERATUR-OPER KÖLN

LITERATUR-OPER KÖLN

DIE VERWIRRUNGEN DES ZÖGLINGS TÖRLESS

In seinem Frühwerk schildert Robert Musil wie der junge Törles und seine Kameraden einen Mitschüler bei einem Diebstahl beobachten. Sie beschließen, den Schüler Basini in eigener Verantwortung zu erziehen. Diese heimlich ausgeführten Maßnahmen arten in inhaltslose sadistische Quälereien und Misshandlungen aus. Wie können derartige Vorkommnisse zwischen den Heranwachsenden möglich sein? Der Komponist Henrik Albrecht und... »Details
Micah Fink

Micah Fink

The Abominable Crime

Regie: Micah Fink, Jamaika/USA 2013, 70 Min. OF mit deutschen Untertiteln Die junge Mutter Simone, die heute in den Niederlanden lebt, und der LGBTI-Aktivist Maurice, der nach Kanada floh, sind nur zwei von vielen lesbischen und schwulen JamaikanerInnen, die sich nach tätlichen Angriffen und Todesdrohungen gezwungen sahen, ihre Heimat zu verlassen. Homophobe Fanatiker in Jamaika... »Details
MICHAEL GRUNERT

MICHAEL GRUNERT

SCHLACHTER TANGO

Im April 1975 meldet die Hamburger Lokalpresse: „Wieder ein Mord auf St. Pauli: Rentner erschlagen“. Es ist die letzte Schlagzeile aus dem Leben des Bielefelders Ludwig Meyer. Ludwig M. wird 1936 wegen Homosexualität von der Gestapo verhaftet. Als Jude überlebt er Buchenwald und Auschwitz. Nach dem Krieg muss er um die Anerkennung seiner Verfolgung als... »Details
OLIVER REESE

OLIVER REESE

BARTSCH KINDERMÖRDER

Oliver Reese – Hans Poeschl – David Imper Unsere Welt ist abgestumpft, aber Gewalt gegen Kinder löst immer noch an allen Fronten Bestürzung aus. Amokläufe, Misshandlungen, Morde: Taten, welche die Gesellschaft fassungslos machen. Jürgen Bartsch tötete in den 60er-Jahren vier Jungen und beschäftigte mit seiner Tat und ihren Folgen über Jahre die Öffentlichkeit. Oliver Reese... »Details
Telón de Arena

Telón de Arena

Justicia Negada

Drei mexikanische Frauen auf der Suche nach Gerechtigkeit. Die Autorin und Regisseurin Perla de la Rosa erzählt in „Justicia Negada“ von dem Kampf, dem Schmerz und der Verzweiflung, die zurückbleiben, wenn junge Frauen in Ciudad Juárez (Mexiko) spurlos verschwinden. Die bis heute andauernde Gewalt gegen Frauen in der Grenzregion im Norden Mexikos gehört seit den... »Details
TheaterRambazzamba

Theater RambaZamba

Philoktet

Sophokles‘ „Philoktet“ ist die Geschichte einer Wunde – im körperlichen und seelischen Sinn: Philoktet (Siemen Rühaak), einst der mutigste Heerführer der griechischen Armee, wird von seinen Kameraden verstoßen, weil er verwundet ist. Neun Jahre vegetiert er auf einer einsamen Insel. Doch als der Trojanische Krieg ins Stocken gerät, soll der Ausgestoßene helfen. Philoktet besitzt den... »Details
THEATERAKADEMIE KÖLN

THEATERAKADEMIE KÖLN

CORPUS DELICTI

Deutschland im Jahr 2057: Gesundheit ist vom Staat als höchstes Gut deklariert. Jeder Mensch trägt einen Chip im Oberarm, der Auskunft gibt über Blutwerte, körperliche Fitness und persönliche Daten. Gegenseitige Berührungen sind tabu, Trinken und Rauchen gelten als kriminelle Handlungen, Fortpflanzung findet nur nach staatlich festgeschriebener DNA-Kompatibilitätsüberprüfung statt. Die junge Biologin Mia Holl steht vor... »Details