Sommerblut Archiv

Das Sommerblut Archiv wird sukzessive die kommenden Festivalinhalte archivieren und durchsuchbar machen. Die Jahre 2002-2011 werden kontinuierlich eingearbeitet.

Die aktuelle Festivalseite finden Sie immer unter: http://www.sommerblut.de

Sophokles‘ „Philoktet“ ist die Geschichte einer Wunde – im körperlichen und seelischen Sinn: Philoktet (Siemen Rühaak), einst der mutigste Heerführer der griechischen Armee, wird von seinen Kameraden verstoßen, weil er verwundet ist. Neun Jahre vegetiert er auf einer einsamen Insel. Doch als der Trojanische Krieg ins Stocken gerät, soll der Ausgestoßene helfen. Philoktet besitzt den Bogen des Halbgottes Herakles, der den Krieg entscheiden kann. Der schlaue Odysseus und der junge Krieger Neoptolemos machen sich auf den Weg, den Helden mit Lüge, und falls nötig, mit Gewalt zurückzuholen…

Bevor der Psychokrimi beginnt, wirft die Inszenierung einen heiter-ironischen Blick auf die mythologischen Hintergründe der Philoktet-Geschichte.

Darsteller: Gaulke, Götze, M.Höhne, Kern, Normann, Rühaak, Sippel, Urbanski, Winkler, Regie: J.Höhne, Dramaturgie: Nadolny, Musik: Solter, Bühne: Dubufé, Kostüme/Maske: Brandler.

 

Logo_Theater_Rambazamba