Jubiläum: 10 Jahre Sommerblut

Seit zehn Jahren schaut Sommerblut mit dem „anderen Blick“ auf das Kulturgeschehen. Die Kunst, die präsentiert wird, beschäftigt sich mit den Themen, die den Diskurs in unserer Gesellschaft prägen: Vielfalt der Lebensformen, Wertesysteme, Traditionen oder Glaubensrichtungen. Auch dieses Jahr lädt das Programm wieder dazu ein, die eigenen Erkenntnisgrenzen zu überschreiten und neue, andere Sichtweisen zu wagen, ohne das der Spaß dabei zu kurz kommt.

Im Jubiläumsjahr gibt es ein vielfältiges und spannendes Veranstaltungsangebot, dass anregt und unterhält. Besonders empfehlenswert sind auch in diesem Jahr wieder die inklusiven Kulturprojekte, die durch die Unterstützung unseres Fördervereines und vieler treuer Partner und Förderer realisiert werden konnten.

Eröffnung

Einen Vorgeschmack auf die Sommerblut-Wochen präsentiert Pe Werner bei der Eröffnung am 7. Mai in der Musikhochschule. Die Ministerin für Europa und Medien, Angelica Schwall-Düren, wird das Festival offiziell eröffnen.

Diven Gala

Die Diven Gala am 22. Mai in der Philharmonie ist das glamouröseste Highlight dieser Saison. Moderiert von Alfred Biolek und Romy Haag kann die Geburtstagsgala unter anderem mit den Diven Georgette Dee, Tim Fischer, Jimmy Somerville, Rebecca Carrington, Pavol Breslik und Bargel & Heuser aufwarten.

Mehr Infos

Alles wird gut

Der contergangeschädigte Regisseur Niko von Glasow bringt sein Musik- und Theaterprojekt “Alles wird gut” auf die Bühne. Ein Potpourri aus Theater-, Tanz und Gesangsperformances von Menschen mit körperlicher und geistiger Behinderung, Professionellen und Laienschauspielern, die ihre ganz individuellen Talente auf die Bühne bringen.

Mehr Infos

Out Trips

Unter theaterpädagogischer Leitung haben 20 junge Menschen eine Theaterreise inszeniert. Ihre Utopien einer multisexuellen Gesellschaft präsentiert Out Trips seinem Publikum per Bustour und zu Fuß, queer durch Köln.

Mehr Infos

Ohrenblicke

Das Projekt für Radiokunst von Blinden und Sehbehinderten präsentiert sich in diesem Jahr bei Sommerblut. Die Ausstellung „Blinde Flecken“ lässt Lieblingsplätze hören, an denen Blinde ihre eigenen Ideen gestalten.

Kulturfinale

Den fulminanten und finalen Schlusspunkt eines bunten Reigens kultureller Höhepunkte setzt das Kulturfinale am 28. Mai im Alten Pfandhaus, dass mit Marcos Schlüter einmal mehr einen bunten und ausgelassenen Abend verspricht.

 

Programmheft Sommerblut 2011

 

FOTOAUSWAHL