Sie berühren uns. Sie fesseln uns. Sie bringen uns zum Weinen und manchmal auch zum Lachen. Manche lieben sie, und andere hassen sie. Liebesszenen sind das Schmieröl der Filmindustrie, das unsere ungebrochene Sehnsucht nach erfüllter Liebe immer aufs Neue befeuert.

Der Regisseur André Erlen und sein inklusives Ensemble lassen in „Soft Core“ die mächtigen Bildwelten der Traumfabriken auf die Straßenrealität des Kölner Großmarkts prallen. Rund um die Alte Versteigerungshalle leben Momente bedingungsloser Hingabe und kühler Spielchen im Close-up oder in Großaufnahme auf, um den weichen Kern unserer erotischen Mythen freizulegen.

SOFT CORE ist eine Theaterproduktion des Projekts X-SÜD.
X-SÜD bringt unterschiedliche Akteure zusammen für eine kulturelle Zwischennutzung der Parkstadt Süd, das neue Quartiersprojekt im Kölner Süden.

Eine Produktion von KUBIST e.V. in Kooperation mit Kunsthaus KAT18, GWK und Sommerblut

 

Logo_SoftCore_neu